July 16, 2017

Download Antike und Abendland. Beiträge zum Verständnis der Griechen by Wolfgang Harms, Werner von Koppenfels, Helmut Krasser, PDF

By Wolfgang Harms, Werner von Koppenfels, Helmut Krasser, Christoph Riedweg, Ernst A. Schmidt, Wolfgang Schuller, Rainer Stillers

Show description

Read or Download Antike und Abendland. Beiträge zum Verständnis der Griechen und Römer und ihres Nachlebens. Jahrbuch 2001 - Band 47 PDF

Best german_2 books

Der Glaube an Deutschland

Dieses Buch ist so zusagen der Vorg#228;nger von Der Befehl des Gewissens. Hans Z#246;berlein berichtet vom Leben im ersten Weltkrieg, aus der Etappe, von der entrance und der Ausbildung hinter der entrance. Hierbei, legt er wenig Wert darauf das ganze Romantisch klingen zu lassen und erw#228;hnt sowohl die Ratten mit denen guy um das Essen k#228;mpfen musste als auch das von Giftgas verseuchte Wasser, welches guy aus Wassernot trinken musste.

Geschäftsbeziehungsmanagement: Konzepte, Methoden und Instrumente

Gesch? ftsbeziehungsmanagement, Key Account-Management und Kundenorientierung sind aus der modernen Unternehmensf? hrung nicht mehr wegzudenken. In diesem Werk werden die eingesetzten Konzepte, Methoden und Instrumente besonders f? r den Business-to-Business-Bereich vertieft. Sie eignen sich f? r klassische Industriebranchen genauso wie f?

Additional resources for Antike und Abendland. Beiträge zum Verständnis der Griechen und Römer und ihres Nachlebens. Jahrbuch 2001 - Band 47

Sample text

873 c 4-7 μήτε πόλεως ταξάσης δίκη, μήτε περιωδύνω άφύκτφ προσπεσοόση τύχη αναγκασθείς, μηδέ αίσχύνης τινός απόρου καΐ αβίου μεταλαχών. Gut Hirzel (wie Anm. *), 467 Anm. 2. So deutet Geiger (wie Anm. *) 30 mit Anm. 2 die Stelle Porph. Marc. , bes. p. , eingel. u. erkl. von W P tscher, Leiden 1969; vgl. auch Porfirio, Vangelo M unpagano: Letter a Marcelk, Contro Boeto, Su//'amma, Sul Conosci te stesso\ Eunapio, Vifa dt Por rio, a cura di Raffaele Sodano, Milano 1993) πολλάκις κόπτουσί τίνα μέρη επί σωτηρία· της <δέ> ψυχής <ένεκα> έτοιμος δσο το όλον σώμα αποκόπτει ν.

Die Zuschreibung des Kommentars zu Porphyrios' Uagoge (mit vorausgehenden Prolegomena phihsopbiae) und des in den Handschriften unter dem Namen Davids laufenden Kategorien-Kommentars an Elias durch den Herausgeber von CAG XVIII i Busse beruht auf unzureichenden Gr nden. Siehe dazu jetzt: L Hadot, Simplidus (wie Anm. 38), VII Anm. -P. Mache, «David rinvincible dans la tradition Armenienne», 189-207. Die von den (sowohl griechischen als auch armenischen) Handschriften David zugeschriebenen Werke geh ren ihm demnach, die in CAG XVIII i publizierten Proltgomtna m ssen bis auf weiteres anonym bleiben.

Vgl. o. Anm. 51. Dies mu Wildberg, «Neoplatonic Introductions» (wie Anm. 53), 38 Anm. 28 und 43 mit Anm. 64 annehmen, wenn er die Hexameter dem Anonymus («Elias») gibt und Davids Zuschreibung an Olyrnpiodor bestreitet. Vgl. o. Anm. 57: . Ammon. in Porpb. 4,17 δπως δει της τοο -θανάτου μελέτης άκούειν. So Westerink, «Elias und Plotin» (wie Anm. 37), 28. Philosophie als Bem hung um Sterben und Tod 39 Plotin und Porphyrios und nach ihm sein Sch ler Olympiodor und da dergleichen zu lehren sich aufgrund seiner bereinkunft mit dem Patriarchen von Alexandria61 verboten h tte.

Download PDF sample

Rated 4.02 of 5 – based on 3 votes